Kunstraum beim
Bahnhof Bümpliz Nord
U.LT.RA VIOLENZ 2015
Philipp König
13. April — 04. Mai
U.LT.RA VIOLENZ 2015
Philipp König
13. April — 04. Mai

Philipp König (*1977, Berlin) zeigt in der Cabane B eine eigens für den Raum entwickelte Installation. Seine früheren Lithografien und Holzschnitte bilden architektonische Anlagen oder Fragmente von Skulpturen ab. In der Cabane B entwickelt er nun erstmals eine Landschaft aus Skulpturen und Druckgrafiken in Kombination. Unter anderem gibt es Masken, die König auf seiner dreimonatigen Residenz in den Schweizer Bergen in Bellwald aus Pappmaché gefertigt hat. Dort entstanden auch seine ersten Ideen für seine Installation. Zwischen totaler Stille und Eskalation: Der Titel U.LT.RA VIOLENZ 2015 ist Programm und verweist auf Königs persönliche Erfahrungen in den Bergen sowie seine Auseinandersetzung mit den sozialen und politischen Ereignissen der letzten Zeit.

120160413_2820_kl10 8

Text zu U.LT.RA VIOLENZ 2015


Eröffnung
13. April, 18 Uhr
Veranstaltung
20. April, 18 Uhr

Hinterwald, Mind Movie über das Dorf Mondholen von Axel Töpfer und Philipp König.

Eine filmische Installation erinnert an die Geschehnisse im Dorf Mondholen.
Ein Dorf, von lichtem Knistern gehalten, schickt seinen Montholer – begleitet von chorisch kurzatmigem Flüstern – weit hinter den Kamm dort.
Wir, die im Hohlschatten. Wir, die das Wort wissen. Wir, die in fremden Sohlen schlurfen. In fremden, alten Sandalen.

Kino ohne Strom mit Grill in der Ausstellung U.LT.RA VIOLENZ 2015 in der Cabane B beim Bahnhof Bümpliz Nord.
ULTRA26ULTRA2 ULTRA18 ULTRA21ULTRA6

geöffnet
27. April, 17 bis 20 Uhr
geöffnet
04. Mai, 17 bis 20 Uhr