Kunstraum beim
Bahnhof Bümpliz Nord
COUNTING THE LINES
Chloé Op de Beeck
18. Mai — 08. Juni
COUNTING THE LINES
Chloé Op de Beeck
18. Mai — 08. Juni

Die Belgische Künstlerin Chloé Op de Beeck (*1986) gibt mit der Ausstellung «Counting the lines» Einblick in ihre Zeit mit Felix. Felix ist ein 91 jährige Mann, der in Mechelen in Belgien lebt. Zwischen September 2013 und Dezember 2014 hat Op de Beeck Felix regelmässig in seinem Zuhause besucht. Sie lenkt den Blick nicht nur auf Felix und seine Erzählungen, sondern auch auf seine Umgebung, die er mit seiner An- und Abwesenheit prägt. Aus den Begegnungen ist eine Sammlung aus Filmaufnahmen, Textfragmenten und Fotografien entstanden, die in «Counting the lines» zu einer raumgreifenden Installation zusammengeführt werden.

20160518_3273 Kopie 220160518_3286_ausstellung 20160608_3818_1 20160609_4418_K

 

Text zu Counting the lines


Eröffnung
18. Mai, 18 Uhr
im Kino REX
21. Mai, 18 Uhr

No Home Movie (2015) von Chantal Akerman, anschliessend Gespräch mit Chloé Op de Beeck,  Moderation: Anja Braun

– Kino REX, Schwanengasse 9, 3011 Bern

im Kino REX
22. Mai, 18 Uhr

Jeanne Dielman (1975) von Chantal Ackermann

– Kino REX, Schwanengasse 9, 3011 Bern

Gespräch
08. Juni, 18 Uhr

Ein Generationengespräch übers Altern in der Cabane B